• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Schulte_L.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Schulte_L.jpg'

Die CDU-Kreistagsfraktion im Hochsauerlandkreis fordert die rot-grüne Landesregierung beim Kampf gegen Einbrecherbanden endlich zum Handeln auf

Die Anzahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen ist im ersten Halbjahr 2015 erneut massiv angestiegen. Landesweit wurden in diesem Zeitraum rund 33.500 Wohnungseinbrüche verübt - das sind über 11.000 (!) mehr als in der ersten Jahreshälfte 2010.

Die Gesamtzahl der Straftaten im Hochsauerlandkreis ist zwar rückläufig, aber die Zahl der Einbrüche in Wohnungen steigt kontinuierlich an. Im Jahr 2013 wurden im HSK 311 Fälle durch die Polizei registriert. Im folgenden Jahr waren es bereits 345 Taten und damit 34 Fälle mehr, in denen Unbekannte in die Intim- und Privatsphäre von Hausbewohnern eingedrungen sind und dort nach lohnender Beute gesucht haben. Dabei ist Arnsberg als größte Stadt im Hochsauerlandkreis besonders betroffen.

Weiterlesen...

Bericht aus der Kreistagssitzung Freitag, 19. Juni 2015

Digitaler Sitzungsdienst


Die Kreistagsmitglieder beschlossen die Einführung eines digitalen Sitzungsdienstes beim Hochsauerlandkreis. Viele Kommunen und Kreise haben bereits auf einen papierlosen Sitzungsdienst einschließlich einer „Tablet-Lösung“ umgestellt. Die digitale Gremienarbeit bietet einen Gewinn an Effektivität und Transparenz für Entscheidungsprozesse und führt zu Arbeitserleichterungen.
Bei der Nutzung des papierlosen  bzw. digitalen Sitzungsdienstes erfolgt der sitzungsbezogene Unterlagentransfer ausschließlich durch Bereitstellung in elektronischer Form. Hier kommen die SitzungsApp iRICH der Fa. Sternberg sowie die iPads der Fa. Apple zum Einsatz. Die Beschaffung der iPads erfolgt zentral durch die Verwaltung. Die Kosten für das iPad zahlen die Kreistagsmitglieder - der Hochsauerlandkreis gewährt einen Zuschuss in Höhe von 250,00€.


Sachstandsbericht über die Teilnahme am Modellvorhaben "Land(auf)Schwung" der Bundesregierung

Mit dem Modellvorhaben Land(auf)Schwung werden ländliche Regionen dabei unterstützt, mit dem demografischen Wandel vor Ort aktiv umzugehen, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und die Beschäftigung im ländlichen Raum zu sichern.

Weiterlesen...

Methicillin-resistenter Staphylococcus (MRSA) als häufigster multiresistenter Erreger

Anfrage gemäß § 11 Abs. 1 der Geschäftsordnung des Kreistages
Methicillin-resistenter Staphylococcus (MRSA) als häufigster multiresistenter Erreger

Sehr geehrter Herr Landrat Dr. Schneider,

jedes Jahr infizieren sich ca. 1 Million Patienten in deutschen Kliniken mit Keimen, rund 40.000 Menschen sterben daran. In NRW wurden im Jahr 2013 insgesamt 3.895 Krankenhauskeim- oder MRSA-Fälle über die Krankenkassen abgerechnet. Die Kosten hierfür sind nicht bekannt.

Die Krankenkassen übernehmen zwar die Krankenkosten für die MRSA-Fälle aber nicht die Kosten für den MRSA-Screening Test bei Aufnahme in ein Krankenhaus. Die Krankenhäuser haben nicht genügend Einzelzimmer für alle Patienten, die gegebenenfalls vor einer planbaren Operation behandelt werden müssen (Isolierung).

Aus diesen Gründen bitten wir um Beantwortung folgender Fragen:

Weiterlesen...

Unterkategorien

© CDU Kreisverband Hochsauerland 2018